MS Pottschach2022-05-02T13:44:38+02:00

AKTIVITÄTEN

2505, 2022

Klimabündnis Workshop: Fit in die Klimazukunft

Was sind (Öko-)Systeme? Wie beeinflusst unser Handeln das Klima? Welche Veränderungen bringt der Klimawandel? Diese und andere wichtige Fragen klärten die Schüler*innen der dritten und vierten Klasse der MS Pottschach am 17.Mai beim Workshop „Fit in die Klimazukunft“.

Gemeinsam mit Christiane Barth von Klimabündnis Niederösterreich erlebten sie, was es bedeutet, Teil eines Systems zu sein und in Wechselwirkung zueinander zu stehen. In der Klasse wurde diskutiert, welche Auswirkungen der Klimawandel hat und welche Handlungen und Maßnahmen sinnvoll sind, um diese zu mildern.

„Im Workshop wollen wir die komplexen Folgen des Klimawandels anschaulich machen und ein Bewusstsein für die Zusammenhänge unserer Welt schaffen. Ich war erstaunt über das Wissen, das die Schülerinnen und Schüler bereits mitbrachten. Besonders gefreut hat mich das Interesse am Thema und die wertschätzenden Feedbacks der Jugendlichen.“ erzählt Christiane Barth. Unterstützt wurden die beiden Workshops seitens der Stadtgemeinde Ternitz, Klimabündnis-Gemeinde seit 1991. Die MS Pottschach trat 2021 dem Klimabündnis bei, 2019 der Kindergarten Ternitz-Dunkelstein. Seit 2016 ist die VS Pottschach Klimabündnis-Schule. Die langjährige Zusammenarbeit mit der KEM Schwarzatal hinterlässt in Ternitz Spuren.“, freut sich Christiane Barth.

Das Klimabündnis

Das Klimabündnis ist ein globales Klimaschutz-Netzwerk. Die Partnerschaft verbindet 23 indigene Völker in Amazonien mit Gemeinden, Betrieben und Bildungseinrichtungen in ganz Europa. In Österreich setzen sich bereits über 700 Klimabündnis-Schulen, –Kindergärten und –Horte für Klimaschutz und den Erhalt des Regenwaldes ein. In Klimabündnis-Bildungseinrichtungen werden gemeinsam mit den Kindern klimarelevante Themen behandelt und konkrete Klimaschutz-Maßnahmen umgesetzt.

905, 2022

Erste-Hilfe-Kurs an der MS Pottschach

Am 6. Mai 2022 konnten 15 Schüler*innen der 4. Klasse der MS Pottschach stolz ihre Kursbestätigungen von ihrem Lehrer und Kursleiter Raimund Stein entgegennehmen.

Sie haben von Februar 2022 bis heute am 16stündigen Kurs mit Erfolg und viel Engagement teilgenommen. Die Kursbestätigung gilt fünf Jahre und ist notwendig, um den Moped- und Autoführerschein machen zu können.

Trotz erschwerter Bedingungen durch die Corona-Epidemie wurde unter anderem Folgendes in Kleingruppen unter erhöhten Vorsichtsmaßnahmen im Zuge des Unterrichts fleißig geübt: Unfallstelle absichern, Notruf tätigen, dem Verletzten beistehen (Basismaßnahmen), stabile Seitenlage, Umdrehen von der Bauch- in die Rückenlage, Helmabnahme, Druckverband anlegen, Dreieckstuch verwenden, Bergung aus dem Auto mittels Rautek-Griff, Verletzten auf eine Decke bringen, Rettung einweisen und Wiederbelebung.

Die Jugendlichen waren mit vollem Eifer dabei und haben etwas Nützliches für ihr Leben gelernt: Notfälle zu erkennen und beherzt einzugreifen, ohne sich dabei selbst zu gefährden.

Das Lehrerteam und Direktor Martin Gut gratulieren herzlich.

505, 2022

Rettung für Reh-Kitze

Beim Pilotprojekt der Stadtgemeinde Ternitz werden auch die Schulen eingebunden:

Am Montag, 2. Mai 2022, kamen Alexander Wipplinger von „Spektakulair“ und Tierarzt und Jäger Christian Kahofer an die Mittelschule Pottschach und erzählten die wichtigsten Fakten über die Reh-Kitz-Rettung vor dem Mähen der Felder. Dies geschieht mit Hilfe von Drohnen-Aufklärung  mittels Wärme-Bild-Kamera und freiwilligen Helfern. Die meiste Aufmerksamkeit neben der Drohne und der dazugehörigen Fernsteuerung erhielt Jagdhund Bella.

Wer bei der Aktion helfen möchte findet unter www.ternitz.rettet-kitze.at weitere Informationen.

Nach oben